Magento - Store View

Top Fernkurs:

Jeder einzelne Shop in Magento wird als Store-View bezeichnet. Gibt es beispielsweise einen Shop in Deutsch und einen in Englisch, so liegen zwei Store-Views vor. Bietet ein Online-Händler einen Shop für Privatkunden und einen für gewerbliche Kunden, so handelt es sich ebenfalls um zwei Store-Views. Und genauso verhält es sich, wenn ein Shop in Magento für reguläre Ware und einer für Lager- und 2B-Ware aufgesetzt wird. Natürlich kann bei den beiden letzten Beispielen auch noch eine weitere Ebene eingezogen werden, wenn es die fachlich unterschiedlichen Shops dann auch noch in mehreren Sprachen gibt. Der Betreiber einer Website mit mehreren Store-Views kann nun entscheiden, ob alle Shops in Magento das gleiche Layout aufweisen sollen oder ob jeder Store-View ein individuelles Aussehen bekommen soll. Die Hierarchie ist aber Website -> Store -> Store View Man kann 1-n websites anlege, die wiederum beliebig viele Stores enthalten, die dann beliebige Store Views haben. Websites sind für die Kundenhaltung interessant. Ich kann in Magento konfigurieren, dass Kunden global, also über alle Websites gültig sind oder sich nur auf den Websites einloggen können, wo sie sich registriert haben. Produkte können 1-n websites zugeordnet werden. Auf der Store Ebene bestimme ich, welche Produkte zu sehen sind. Dies mache ich über die Root-Kategorien. Die StoreViews sollten dann dazu verwendet werden, z.B. eine deutsche und englische Version der selben Shops anzubieten. Also die selben Produkte, aber anderes Interface