Einfacher Zugriff auf Arbeitsbereiche und Werkzeuge von Adobe Illustrator CS3

Top Fernkurs:

Standard-Benutzeroberfläche von Adobe

Die Benutzerfreundlichkeit und Konsistenz der vertrauten Adobe-Benutzeroberfläche wurde weiter verbessert. So können Sie noch einfacher zwischen Illustrator CS3 und anderen Adobe-Produkten wechseln.

Bedienfeld „Steuerung“

Im kontextbezogenen Steuerungs-Bedienfeld sind bekannte und neue Optionen übersichtlich aufgeführt, z. B. für Ankerpunkte, Schnittmasken, Hüllenverzerrungen u. v. m.

Flexibler Arbeitsbereich

Steigern Sie Ihre Effizienz mit neuen, platzsparenden Optionen. Reduzieren Sie die Werkzeugleiste auf eine statt zwei Spalten, vergrößern Sie den Arbeitsbereich mit Bedienfeldern, die bei Nichtverwendung automatisch zu Symbolen minimiert werden, und nutzen Sie die volle Bildschirmansicht, sodass Bedienfelder und die angezeigte Datei sich nicht überlappen.

Benutzerdefinierbare Arbeitsbereiche

Erstellen Sie eigene Arbeitsbereiche, die nur die Bedienfelder anzeigen, die Sie für eine bestimmte Aufgabe benötigen. Die Arbeitsbereiche können jederzeit gespeichert, ausgetauscht oder geöffnet werden. Vorgegebene Arbeitsbereiche stehen ebenfalls zur Verfügung.

Ebenen-Palette

Strukturieren Sie umfangreiches Bildmaterial mit beliebig vielen Ebenen, verschachtelten Ebenen und Ebenenmasken. Gewählte Objekte finden Sie schneller, indem Sie eine Farbe für die Ebenenauswahl festlegen.

Unterstützung für Photoshop-Ebenenkompositionen

Steuern Sie innerhalb von Illustrator CS3 die Sichtbarkeit von Ebenenkompositionen in verknüpften, eingebetteten oder geöffneten Photoshop-Dateien.

Werkzeugoptionen

Im Bedienfeld für Werkzeuge richten Sie bequem die Einstellungen für Pinsel, Radiergummi, Pipette, Grafiken und Symbole ein.

Adobe Bridge CS3

Mit der neuen Adobe Bridge können Sie Ihre Design-Ressourcen effizient durchsuchen und in der Vorschau anzeigen, Automatisierungsskripten ausführen oder auf Adobe Stock Photos* zugreifen.

Unterstützung von Wacom-Grafiktabletts

Nutzen Sie die Vorteile des freien Zeichnens und Radierens auf einem Wacom-Tablett (z. B. Cintiq), und arbeiten Sie mit den neuen Intuos3-Werkzeugen wie druck- und neigungsempfindlichen Stiften.