Gestalter Edelmetallgestaltung

Top Fernkurs:

Gestalter Edelmetallgestaltung

Gestalter Edelmetallgestaltung entwerfen und gestalten Schmuck, Zier- und Gebrauchsgegenstände sowie sakrale Geräte aus Edelmetall nach ihren Vorstellungen als Unikat oder als Prototyp für die Serie. Je nach Schwerpunkt emaillieren, schmieden, gravieren und ziselieren sie diese Gegenstände. Künstlerisch-handwerkliche Tätigkeiten werden ergänzt durch Aufgaben in den Bereichen Mitarbeiterführung, Organisation, Werkstattleitung und Betriebsführung.


Gestalter der Fachrichtung Edelmetallgestaltung arbeiten in Handwerks- oder Industriebetrieben, die Schmuckwaren herstellen. Außerdem sind sie in Ateliers für Schmuckdesign tätig. Darüber hinaus können sie beispielsweise in Gravierbetrieben oder Ziselierwerkstätten beschäftigt sein. Auch in Buntmetallgießereien sowie in Juweliergeschäften mit angeschlossener Werkstatt eröffnen sich Arbeitsfelder.

In Ateliers und Werkstätten gestalten sie Schmuckmodelle oder restaurieren Edelmetallobjekte. Organisatorische Arbeiten wie die Terminplanung erledigen sie in Büros. Wenn sie Kunden beraten, sind sie in Verkaufsräumen tätig. In der Industrie überwachen sie zum Teil auch die Serienfertigung in Produktionshallen.
Die Ausbildung im Überblick

Gestalter der Fachrichtung Edelmetallgestaltung ist eine landesrechtlich geregelte schulische Fortbildung an Fachschulen .

Die Fortbildung ist je nach Bundesland mit den Schwerpunkten Emaillieren, Fassen, Gerät/Silberschmieden, Gravieren, Schmuck/Goldschmieden, Ziselieren sowie Gerät und Schmuck möglich.

Die Fortbildung dauert 2 Jahre.