Positiv-Verfahren in der Fotografie

Top Fernkurs:

Als Positiv-Verfahren wird die Gesamtheit aller Techniken in der Fotografie bezeichnet, die der Erzeugung eines positiven fotografischen Bildes dienen. Bei den Positiv-Verfahren verändert sich das Material gemäß dem Helligkeitsgrad und der Farbe des Lichtes: Dunkles wird dunkel, Helles wird hell.

Wichtige Positiv-Verfahren

Zu den wichtigsten frühen fotografischen Positiv-Verfahren gehören:

    * Naturselbstdruck (um 1500), u. a. durch Thomas Walgenstein (Naturselbstdruck von Pflanzenblättern).
    * [Unbenannt] (um 1770), frühe fotografische Versuche von Thomas Wedgwood
    * Heliografie (um 1826-27), Joseph Nicéphore Niépce
    * Daguerreotypie (1839), Louis Daguerre