Theo van Doesburg

Top Fernkurs:

Christian Emil Marie Küpper, der sich später Theo van Doesburg nennt, wird am 30. August 1883 in Utrecht, Holland, geboren. Mit 16 Jahren beginnt er zu malen. Im Anschluss an seine erste Ausstellung, 1908, arbeitet er eine zeit lang als Kunstkritiker für verschiedene Zeitschriften.

Sein Leben ist einer Künstlergruppe gewidmet - De Stijl ist der Name dieser Bewegung die mit ihm an Bedeutung steigt und ebenso mit seinem Tode stirbt.

"Es ist Ziel der neuen Architektur, sich gegen die Ästhetik des Gefühls aufzulehnen und konsequent die mechanische Ästhetik zu verwirklichen." Theo van Doesburg.

Van Doesburg prägte den Begriff konkrete Kunst und gründete zusammen mit Piet Mondrian und anderen im Jahr 1917 die Künstlerbewegung De Stijl. Außerdem veröffentlichte er - unter Pseudonymen - dadaistische Gedichte und entwarf für das Café und Tanzlokal "Aubette" am Kléberplatz in Straßburg die gesamte Innendekoration.

Er wollte ursprünglich Schauspieler werden, studierte aber ab 1899 Malerei. 1908 stelle van Doesburg erstmals aus.

Im Jahr 1931 war er, zusammen mit Antoine Pevsner, Naum Gabo, Auguste Herbin und Georges Vantongerloo Gründungsmitglied der Künstlerbewegung Abstraction-Création in Paris.

1955 war er posthum bei der Documenta 1 in Kassel vertreten.