Ott + Stein

Top Fernkurs:

Ott + Stein ist ein 1978 in Berlin gegründetes Design-Studio. Gründer waren Bernard Stein und Nicolaus Ott. Beide studierten an der HdK Berlin. Bernard Stein, geboren 1949, bei Prof. Helmut Lortz. Nicolaus Ott, geboren 1947 bei Prof. Kapitzki.

Ott und Stein entwerfen hauptsächlich typografische Signets, Buchumschläge und Plakate für Berliner Kulturinstitutionen wie die Staatlichen Museen zu Berlin. Gemeinsam absolvierten sie Lehraufträge an der HdK Berlin und an der Gesamthochschule Kassel. Seit 1998 haben sie eine gemeinsame Professur an der Kunsthochschule Kassel im Studiengang Visuelle Kommunikation. Beide sind Mitglied in der AGI seit 1997.

Entsprechend zur Postmoderne in der Architektur lockerten sie die reduzierte Rastergestaltung der Ulmer Schule und des Schweizer Grafik-Designs (Josef Müller-Brockmann, Otl Aicher) auf und verbanden sie spielerisch mit Einflüssen des Plakats der Neuen Sachlichkeit (Lucian Bernard, Ludwig Hohlwein) und des Art-Deco (A. M. Cassandre). Über zwei Jahrzehnte lang prägten sie mit ihren flächigen, individuellen Arbeiten, bei denen die Sorgfalt stets bis in den kleinsten Wortabstand spürbar war das Berliner Stadtbild und fanden viele Nachahmer.

Im März 2008 wurden die beiden Grafiker in der Kunstbibliothek am Kulturforum Berlin mit einer umfangreichen Retrospektive geehrt.

Publikationen über Ott+Stein

 

  •     Ulf Erdmann Ziegler: "Vom Wort zum Bild und zurück", Berlin
  •     Nils Jockel, Kristin Freireiss "Ott+Stein. Architekturplakat Plakatarchitektur" Hamburg 1996


Herausgegeben von
    Friedrich Friedl, Nicolaus Ott, Bernard Stein "Typo-wann?, wer?, wie?", Könemann Verlag,Köln 1998