Klaus Hesse

Top Fernkurs:

Klaus Hesse (geboren 1954) ist ein bekannter deutscher Grafiker.

Leben von Klaus Hesse
Klaus Hesse studierte Fotografie und Typografie an der Bergischen Universität Wuppertal. Zusammen mit Christine Hesse gründete er 1988 Hesse Design in Düsseldorf. Das Büro ist unter anderem verantwortlich für die Corporate Designs von Audi, Bewag, Bosch, Dekra, Landeshauptstadt Düsseldorf, Kieler Woche 06, Messe Stuttgart, Robert Bosch Stiftung, Unesco Welterbe Mittelrhein und Zapp. Es wurde zwölf mal für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nomiert und gewann über hundert nationale und internationale Auszeichnungen. 2006 gewann Klaus Hesse den Traditionswettbewerb um das Erscheinungsbild der Kieler Woche 2006. Von 1993 bis 1999 lehrte er als Professor für Kommunikationsdesign an der FH Dortmund und Universität Duisburg-Essen. Seit 2000 leitet Klaus Hesse die Studienrichtung Kommunikationsdesign an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Dort gründete er auch das Institut für neue Kommunikation (INK). Im Ranking der Kreativhochschulen 2006 (Focus) erlangte der von Klaus Hesse geleitete Studienschwerpunkt den ersten Rang. Gemeinsam mit Kollegen initiierte er die von den Medien intensiv wahrgenommene Aktion "11 Designer für Deutschland" anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2006. Klaus Hesse ist Mitglied des Type Directors Club of New York und des Art Directors Club für Deutschland.

Klaus Hesse viermal nominiert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit hat vier Arbeiten von Hesse Design für den »Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2004 nominiert. Es handelt sich dabei um die Jahresberichte für den Deutschen Sparkassen- und Giroverband, das Corporate Design für »Nowakteufelknyrim«, das Plakat zum »Rundgang 2002« für die Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main sowie das Ankündigungsplakat für die Wuppertaler Kurzfilmnacht. Der Designpreis wurde vom Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit als offizieller Designpreis der Bundesrepublik Deutschland gestiftet. Mit der Ausrichtung und Verleihung des Preises ist der Rat für Formgebung/German Design Council beauftragt. Mit dem Preis werden Spitzenleistungen auf dem Gebiet des Produkt- sowie Kommunikationsdesign ausgezeichnet.