Bruno Bergner

Top Fernkurs:

Bruno Bergner war Gebrauchsgraphiker, Zeichner und Maler. Nach einer sehr bewegten Jugendzeit, die unter anderem auch den Reichsarbeitsdienst 1941 für ihn bedeutete kam er in die sowjetische Gefangenschaft. Im Lager kam er durch einen Mitgefangenen an eine exklusive Ausbildung zum Zeichnen und Malen. Aus der Gefangenschaft schickt er bereits seine ersten Illustrationen an seine Familie.

1949 kam er schließlich frei. Künstlerische Auftragsarbeiten in Öl und Gouache gaben ihm ersten Lohn und Brot. Der Umzug nach Hamburg mit anschließender Heirat Anfang der 1950er Jahre brachte ihn in das Atelier des Illustrators Carl Busse. Er machte sich 1956 mit dem eigenen Atelier selbstständig und wurde Mitglied im Bund der Deutschen Gebrauchsgraphiker (BDG), dem heutigen Bund Deutscher Grafik-Designer.