Master in Visual Communication and Iconic Research

Top Fernkurs:

Wir alle sehen die Botschaften, aber verstehen wir sie auch? Die digitale Bilderflut verlangt nach Klärung und Reflexion. Wir fokussieren auf vertieftes Bildwissen.

Bilderflut als Ausgangslage

Die Digitalisierung und die damit zusammenhängenden global ausgerichteten Kommunikationsnetzwerke haben die Bilderflut nochmals signifikant vergrössert. Wir sind mit einer Vielfalt von Bildern und deren Wirkungsspektrum vertraut – von der Fotografie zur Typografie, von der Zeichnung zum Diagramm, vom Interface zum kodierten Bildzeichen. Unsere Wahrnehmung der Realität ist mehr denn je durch bildliche Botschaften geprägt.

Bildwissen zusammenführen

Erkennt man die beschriebene Bilderflut an, so erscheint eine Vertiefung von Erkenntnissen über die Wirkung des Ikonischen dringend geboten. Die Forderung nach einer umfassenden Alphabetisierung des Bildes ist erst vor Kurzem, in der Debatte um den Iconic Turn, formuliert worden. Dies geschah nicht zuletzt mit der Intention, das bislang disziplinär erarbeitete Wissen über Bilder zusammenzuführen und zu erweitern.

FHNW - Hochschule für Gestaltung und Kunst »