Zwickau Design Studium

Top Fernkurs:

Westsächsische Hochschule Zwickau

Die Westsächsische Hochschule Zwickau ist eine multidisziplinäre akademische Bildungsstätte mit einer über 100-jährigen Tradition insbesondere in der Ingenieurausbildung. Sie greift neben diesem Schwerpunkt immer stärker gesellschaftliche Entwicklungstrends in den Bereichen Wirtschaft, Gesundheit und Energie auf. Dazu berücksichtigt sie neue Inhalte auch unter den Aspekten der Internationalisierung und Mobilität. Interdisziplinäre Zusammenarbeit bestimmt das fachliche Profil und steigert die Wettbewerbsfähigkeit in Lehre und Forschung. Innovation und Tradition sind Grundlage unseres Handelns. 

Gestaltung Bachelor of Arts

Der breit angelegte Studiengang Gestaltung bietet gemeinsame sowie spezifische Lehrangebote für die Studienrichtungen Holzgestaltung / Produkt-, Objektdesign; Modedesign und Textilkunst / Textildesign. Der Tradition des Fachbereiches Angewandte Kunst Schneeberg folgend, werden in diesen Studiengängen Designer für Unikat und Serie mit hoher gestalterischer und technischer Qualifikation ausgebildet. Die Studienangebote sind durch eine enge Verknüpfung von Entwurfsprozess und Produktrealisierung charakterisiert. Basierend auf allgemeinen künstlerisch-gestalterischen sowie kultur-, kunst-, sozial- und designwissenschaftlichen Grundlagen erfolgt eine individuelle Profilierung der Studieren- den nach design- und industrieorientierten oder künstlerischen Schwerpunkten. 

Das Studium ermöglicht somit den Erwerb von Kompetenzen für die Arbeit in den Bereichen Angewandte Kunst und Produktdesign, d.h. vom kunsthandwerklichen Unikat bis zum industriellen Serienprodukt. 

Studienrichtung Holzgestaltung 
Produktdesign, Objektdesign 

Innerhalb angewandter Kunst bewegt sich Holzgestaltung im Spannungsfeld zwischen Handwerk und Kunst, zwischen Design und freier Gestaltung. Dabei spannt sich der Bogen vom Kinderspielzeug zur architekturbezogenen Kunst und von der Skulptur bis zum seriellen Produkt. Experimentelles Arbeiten mit dem Werkstoff Holz und anderen Materialien in hochschuleigenen Werkstätten bildet eine der wesentlichen Grundlagen für das Finden von gestalterischen Lösungen. Die besondere Spezifik des Werkstoffes Holz mit all seinen Geheimnissen und Widersprüchen steht im Schnittpunkt der Ausbildung. Besondere Bedeutung kommt der Untersuchung von elementaren Formen, von Formzusammenhängen und der verblüffenden Vielfalt des Einfachen zu. Die intensive Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft, impliziert zeitgemäße Gestaltung auf den Gebieten des Produkt- und Objektdesigns. 
In der Regel erfolgt die Realisierung der Designleistung als Prototyp oder ausgeführtes Projekt.

Studienrichtung Modedesign 

Die Inhalte der Studienrichtung Modedesign werden von intensivem Kreativitätstraining als Grundlage von Ideenfindung und Problemlösung bestimmt. 
Das Studium beinhaltet die Planung und Gestaltung von Bekleidungsprogrammen für die serielle Produktion und von künstlerischen Unikaten. Komplexe Entwurfsaufgaben vom Experiment bis zu praxisbezogenen Projekten mit Industriepartnern bereiten die Studierenden auf die verschiedenen Berufsfelder im künstlerischen Bereich und in der Industrie vor. 

Dabei gilt es, die Studierenden bei der Suche eigener Wege für Gestaltlösungen und Darstellungsweisen zu fördern. Möglichkeiten dazu bieten die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben, Projektarbeit für Industrie und Forschung oder die Bearbeitung von Gestaltungsthemen im Eigenauftrag. 

Studienrichtung Textilkunst Textildesign 

Die Studienrichtung Textilkunst bewegt sich im Spannungsfeld zwischen freier Kunst und Design. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht die Förderung von Handschriften mit hohem gestalterischen Anspruch für die Handwerks- und Industriekultur. Der Gestaltung des individuellen Einzelstückes wird ebensolche Aufmerksamkeit geschenkt, wie interdisziplinären Prozessen. 
Traditionelle und freie Techniken, ebenso moderne Technologien werden für die Arbeit an der Form genutzt. 
Handwerkliche Erfahrungen sind dabei wichtige Voraussetzungen für gestalterische Qualität. 
Spezifische Gewerke wie Klöppeln, Sticken, Weben, Tuften, Schöpfen, Filzen und Drucken dienen einem künstlerischen Konzept. 
Das Training künstlerischer Kreativität ist wichtiges Moment im Ausbildungsprozess. 
Textildesign zielt vor allem auf die Gestaltung von Flächen für die industrielle Fertigung, wie z.B. Tapeten, Stoffe, Folien. Im Kontext sozialer, ökologischer, kultureller und wirtschaftlicher Faktoren und unter Nutzung innovativer Technologien werden die Studierenden befähigt, komplexe Gestaltungsaufgaben zu lösen. 
Auf der Basis künstlerischer Sensibilität werden die gestalterischen Fähigkeiten in Kooperation mit modernen Techniken entwickelt und mit der erforderlichen gesellschaftlichen Verantwortung verknüpft. 

Fachhochschule Zwickau>>