Stuttgart - Design Studium

Top Fernkurs:

Stuttgart ABK - Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart


Die 1761 gegründete Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ist eine der ältesten und größten Kunsthochschulen in Deutschland. Mit einer Vielzahl von Studiengängen in den Bereichen der bildenden Künste, der Architektur, des Design, der Kunsterziehung, der Restaurierung von Kulturgütern und der Kunstwissenschaft pflegt sie auf verschiedenen Ebenen künstlerische Denkformen und fördert auf vielfältige Weise kreative Fähigkeiten und Fertigkeiten. Neben der künstlerischen Arbeit in den Klassen und Ateliers bietet sie mit ihren über 30 Lehrwerkstätten exzellente Möglichkeiten, um neue Ideen, Entwürfe und Konzepte praktisch umzusetzen.

Industrial Design

Der Studiengang Industrial Design ist mit ca. 65 Studierenden ein überschaubarer Studiengang.

Die Grundlehre im ersten Jahr wird zusammen mit den Studierenden der Architektur absolviert. Eines der Entwurfsprojekte während des Studiums wird bei Prof. Schmutz (Design und Architektur) absolviert.

Internationale Exkursionen, Betriebsbesichtigungen und Ausstellungsbesuche ergänzen das vielfältige und umfassende Programm. 

Integral Studies Master of Arts

 

Dieser Studiengang ist ausgelaufen. Bewerbungen sind nicht mehr möglich.

M.Des. Integral Studies ist ein viersemestriger internationaler Masterstudiengang für Ingenieure und Naturwissenschaftler. Der Studiengang erweitert wissenschaftliche und technische Kompetenz um Visualisierungs-Fähigkeiten und unkonventionelle Problemlösungstechniken, die es erlauben, kreatives Potential in konzeptuell wie formal neuartigen und originellen Ideen umzusetzen.

Kommunikationsdesign Bachelor of Arts

Kommunikationsdesign findet statt im Bereich der Information, der Werbung, der Dokumentation und Repräsentation, der Bildung und Ausbildung und der Ausstellungsgestaltung. Medien sind traditionelle Kommunikationsmittel wie die Print-Medien, zunehmend aber auch die sog. "Neuen" Medien wie z.B. internetbasiertes Design. Gerade im Bereich der modernen Massenmedien und der Entwicklung komplexer Kommunikations- und Orientierungssystemen liegen zukunftsträchtige Tätigkeitsfelder (der Computer ist für die Kommunikations- Designer ein selbstverständliches Gestaltungsmittel geworden).

Textilgestaltung

Von hocheleganten Stoffen für Abendmode bis hin zur ausgeklügelten High-Tech-Sportkleidung, von Leben-rettenden textilen Neuentwicklungen für künstliche Adern und Bänder im Medizinbereich bis zu Lebenspendenden Bewässerungsvliesen für die Landwirtschaft in der Wüste, von modernen Laminatoberflächen für Profiküchen und andere Möbel bis hin zur anti-allergischen Bettwäsche, vom handgeknüpften Designer-Teppich bis zur funktionalen Innenausstattung in Luft- und Raumfahrt sowie im öffentlichen und privaten Verkehr - in allen Lebensbereichen spielen Textilien und gestaltete Oberflächen eine wichtige Rolle, und ihre Bedeutung nimmt zu. 

Aufgrund der Komplexität des Arbeitsgebietes Textilgestaltung gehören neben dem für dieses Fach notwendigen Wissen die Bereitschaft zu Dienstleistungen und Kooperationen. Als Voraussetzung für eine anspruchsvolle entwerferische Tätigkeit sind sowohl profunde Einblicke in die Kunst- und Textilgeschichte als auch ein Überblick über die Entwicklungen in Politik und Gesellschaft, in Architektur und Design, Kunst und Mode und nicht zuletzt ein Gespür für Trends und Zeitgeist - und die kritische Distanz dazu! - notwendig. 

Ab Beginn des Studiums werden durch den konkreten Umgang mit textilen oder artverwandten Materialien, sei es in den Werkstätten der Abteilung und der Akademie oder in den Ateliers, die Sinne für textile Kriterien wie Farbe, Haptik, Komposition, Material, Struktur und Technik sowie Qualitäten wie Anmutung, Elastizität, Griff, Transparenz, - geschärft. Die Faktoren, die den Entwurf, die Realisation und den Einsatz von Textilien ausmachen, werden in theoretischem Unterricht, experimentell-kreativen Versuchen sowie künstlerisch-handwerklichem Arbeiten vermittelt, ausprobiert und erworben.


Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart »

 

Hochschule der Medien

Die Hochschule der Medien ist eine staatliche Hochschule (Träger: Land Baden-Württemberg) und bildet Spezialisten rund um die Medien aus. Seit 1. September 2001 bündelt sie das Know-how der ehemaligen Hochschule für Druck und Medien (HDM) - eine traditionelle Ausbildungsstätte für Druck- und Medientechnik - und der Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen (HBI). 

Informationsdesign Bachelor of Arts

„Keep it simple“ lautet das Motto für Informationsdesigner. Sie sind Experten darin, Informationen verständlich und zielgruppengerecht aufzubereiten. Im alltäglichen Informationsdschungel sorgen sie für die Orientierung. Klassische Printmedien gehören dabei ebenso zum Tätigkeitsfeld des Informationsdesigners wie Websites, Interfaces, Multimedia-Produkte und Lehrmedien.

Packaging, Marketing & Design Master of Arts

Verpackungen sind kleine technische Wunderwerke, die zunehmend als strategisches Marketinginstrument für Produkte und Marken Bedeutung erlangen – eine Herausforderung für alle, die an Verpackungsentwicklungen beteiligt sind. Verpackungsingenieure mit aktuellem Fachwissen, die eine anspruchsvolle Mischung aus technischen, wirtschaftlichen und gestalterischen Fachgebieten vereinen, sind gefragt. Der Master-Studiengang Packaging, Design & Marketing bildet dieses Qualifikationsprofil ab.

Hochschule der Medien>>