Mainz - Design Studium

Top Fernkurs:

Mainz - Fachhochschule Mainz

Kurze Studienzeiten, internationale Ausbildungsgänge und Praxisbezug in Forschung und Lehre – das sind die Markenzeichen der Fachhochschule Mainz, an der zur Zeit rund 4500 Studierende eingeschrieben sind. 
Allen Studienrichtungen gemeinsam ist die anwendungsorientierte Ausbildung und Forschung der Hochschule, die ausgezeichnete Kontakte zur regionalen Wirtschaft und zu öffentlichen Einrichtungen unterhält. Durch die enge Kooperation mit der Praxis und die ständige innovative Anpassung der Studieninhalte an die Anforderungen des Arbeitsmarktes bietet die FH Mainz eine attraktive zukunftsweisende Ausbildung mit guten Berufsperspektiven.

» Kursangebote Grafik & Design - hier kostenlose Infos anfordern!

Kommunikationsdesign Bachelor of Arts

Kommunikationsdesign ist visuelle und verbale Gestaltung mit kommunikativer Absicht.

Kommunikationsdesign ermöglicht oder verbessert die Vermittlung von Inhalten, macht die Vermittlung verständlicher, überzeugender und wirksamer. Das Erlernen, Anwenden und Weiterentwickeln der dafür am besten geeigneten künstlerischen und technischen Mittel steht im Mittelpunkt der Ausbildung und ihrer wissenschaftlich fundierten Methodik. Das Studium ist modular aufgebaut. Es ermöglicht eine individuelle Studiengestaltung und ist an der beruflichen Wirklichkeit orientiert.

Kommunikationsdesigner arbeiten heute sowohl im Bereich konventioneller Druckmedien als auch in allen Sparten der elektronischen Medien. Internet-Gestaltung und interaktive Gestaltung sind in den letzten Jahren hinzugekommen. Die beruflichen Perspektiven sind gut. Die Absolventen finden Beschäftigung in Buch-, Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen, Fernsehanstalten, Werbeagenturen und Designbüros.

Das Studium umfasst sieben Semester einschließlich eines Praxissemesters und wird mit dem akademischen Grad des „Bachelor of Arts“ abgeschlossen.

Gutenberg-Intermedia Master of Arts

Ziel des Masterstudiengangs ist es, besonders begabte Bachelor- und Diplomabsolventen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Gestaltungspraxis und -forschung auszubilden, ihre Qualifikationen zu vertiefen und ihnen ein kreatives Umfeld für Gestaltungsexperimente zu eröffnen.
Die Rahmenbedingungen des Kommunikationsdesigns haben sich verändert. Die Medien, in denen sich Kommunikationsdesign heute bewegt, sind im Umbruch; auch die Rolle des Betrachters hat sich verändert hin zu einem aktiven Teilnehmer an Gestaltungsprozessen. Damit haben sich auch Rolle und Selbstverständnis der Designer gewandelt. Gestalter werden immer weniger in der traditionellen Rolle des Grafik-Designers gesehen, der Vorgegebenes gestalterisch „übersetzt“. Vielmehr übernehmen sie als „Visuelle Autoren“ inhaltlich Verantwortung und reflektieren in ihren Entwürfen soziale, technische und kulturelle Zusammenhänge.
Im Masterstudiengang vertiefen die Studierenden im Rahmen interdisziplinärer Designprojekte ihre gestalterischen Kenntnisse und erwerben in begleitenden Kursen analytische und konzeptionelle Fähigkeiten. In einer intensiven Studioatmosphäre mit eigenen Arbeitsplätzen, die eine stetige Auseinandersetzung mit Dozenten und Kommilitonen fördert, werden Inhalte und Methoden gestalterischen Arbeitens neu überdacht. Zudem können in den Werkstätten für Fotografie, Siebdruck und Druckgrafische Techniken, der Offset-Druckerei und Buchbinderei sowie in der Interaktiven Werkstatt und den Computer-Pools gestalterische Experimente direkt umgesetzt werden.

Zeitbasierte Medien Bachelor of Arts

Film und Fernsehen, 2D/3D-Animation und Interaktives Gestalten – das sind die Schwerpunkte, die Sie im Bachelor-Studiengang Zeitbasierte Medien erwarten.

Die Faktoren Zeit und Interaktion spielen eine zentrale gestalterische Dimension in den audiovisuellen Medien Film und Fernsehen, im Computerspiel, in der interaktiven Installation und im Internet. Das Studium bietet eine umfassende fachliche Basis, die neben einer fundierten Grundlagenvermittlung besonders auch konzeptionelle und gestalterische Kompetenzen entwickelt und fördert.

Die Gliederung in die Bereiche Film, Animation und Interaktion gibt den Studierenden die Möglichkeit, bei weitgehender Wahlfreiheit innerhalb dieser Angebote, eine klare Profilbildung je nach Interessenlage zu erreichen.

Zeitbasierte Medien Master of Arts

Das Studienziel des Master-Studiengangs ist die Vermittlung, Erforschung und Realisation neuer inhaltlicher Konzepte und Anwendungen für den Einsatz digitaler Medien: Die Studierenden werden zu eigenständiger, kreativer, schöpferischer und verantwortungsbewusster Anwendung künstlerischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden sowie gesicherter praktischer Erfahrungen befähigt, wie sie für die selbständige Ausübung in Leitungsposition gestalterischer Berufe heutiger und zukünftiger Fernseh-Medien erforderlich sind. Bestandteil aller Projekte ist die Erarbeitung des wissenschaftlichen Hintergrundes. Dieser Anspruch zeigt sich auch im hohen Anteil an Theoriefächern.

Innenarchitektur Bachelor of Arts

Die Entwicklung von Raum über seine Begrenzungsflächen ist zentrales Thema aller Disziplinen im Rahmen der Innenarchitektur. Der Raum in seiner ungeformten Wirklichkeit, als allgemeiner Luftraum, ist etwas Immaterielles und hat keinen sichtbaren Ausdruck. Erst in der körperlichen Umsetzung seiner Begrenzungsflächen kommt eine bestimmte Raumform zum Ausdruck. Materialität und Licht, Farben und Gerüche bestimmen letztendlich den Gehalt und die atmosphärische Qualität des Innenraumes.

Die Ausbildung im Bachelor - Studiengang Innenarchitektur/ Interior Architecture wird nach wissenschaftlichen, künstlerischen, gestalterischen und konstruktiven Methoden angeboten. Entwicklungen der Materialtechnologien und Konstruktionen, aber auch architekturtheoretische Positionen werden ständig aktualisiert und ebenso wie die Weiterentwicklung der Medientechnologie in das Studium integriert.
Die zentralen Studieninhalte sind modularisiert und im Curriculum des Studiengangs genau beschrieben. Die Module sind vertikal und horizontal vernetzt. Die Struktur ermöglicht es das Entwerfen in unterschiedlichen Verknüpfungen durchgängig zu praktizieren.
Neben klassischen Vorlesungen und Seminaren findet die Ausbildung in aktiven Arbeits- und Diskussionsphasen statt.

Kommunikation im Raum Master of Arts

Authentische Räume sind dialogfähig. Die Gestaltung des architektonischen Raums als Kommunikationsraum hat in den letzten Jahren immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen; dadurch wächst auch die Komplexität der gestalterischen Aufgabe. Die Interaktion zwischen Mensch, Raum und Objekt erhält durch die Integration analoger und digitaler Medien einen Mehrwert, der der Vermittlung emotionaler und inhaltlicher Botschaften dient.

Der Masterstudiengang „Kommunikation im Raum“ setzt sich mit einer Vielzahl an Themen räumlicher Kommunikation auseinander wie der Raumatmosphäre, dem Einsatz innovativer Materialien und der Nutzung der Oberfläche als Kommunikationsebene. Er beschäftigt sich mit Räumen, in denen Kommunikation und Information in besonderer Weise ihren Ausdruck finden. Interaktive, nutzergesteuerte Objekte und Räume, die auf unterschiedliche Ansprüche reagieren, gehören ebenso dazu wie intelligente, kommunizierende Medienräume, Ausstellungsarchitekturen sowie Räume mit informativem Charakter und grafischen Oberflächen, in denen Objekt, Raum und Inhalte zu komplexen Einheiten verbunden werden.
 

Fachhochschule Mainz »