Corporate Design CD

Top Fernkurs:

Corporate Design CD, wird auch als Erscheinungsbild eines Unternehmens oder Organisation bezeichnet und beinhaltet das gesamte visuelle Erscheinungsbild (Design) des Unternehmens oder einer Organisation. Corporate Design macht nur einen Teilbereich der Corporate Identity CI - das wird sehr oft verwechselt, mit den Sätzen das Design passt nicht zu unserer CI wird immer eigentlich das Corporate Design CD gemeint.

Zu Corporate Design gehören die Gestaltung der Kommunikationsmittel (Logo, Firmenfarben, Geschäftsausstattung: Geschäftspapiere, Briefumschlage, Stempel, Visitenkarten; Werbemittel, Verpackungen und vieles mehr). Sogar das Produktdesign fällt unter seine Obhut. Bei einem sehr fotgeschrittenen Corporate Design wird die Architektur miteinbezogen.

Die Gestaltung der Design Elemente von jedem Corporate Design CD wird unter einheitlichen Gesichtspunkten (Werbekonstanten) vorangetrieben. Damit wird bei jedem Kontakt mit Kunden ein Wiedererkennungseffekt erreicht, beinnahe garantiert. Das bedeutet zum Beispiel, dass die Firmenfarben und das Logo ein gleiches Grundmotiv sich auf allen Kommunikationsmitteln befinden muss! Natürlich auch an gleicher Position und in gleicher Anordnung. Bsp: ein Quadrat mit einem Schrägstrich - richtig, das Logo der Deutschen Bank kann ist immer mit blauen Farben verbunden und befindet sich links oben, auf der Webseite und genauso auf dem Briefpapier. Ein fester Bestandteil des Corporate Designs ist eine richtig und konsequent eingesetzte Schriftart (Hausschrift) sein. Das Corporate Design wird auch bei den internen Kommunikationsmitteln verwendet - die Angestellten können sich mit der Firma besser identifizieren und das Image des Unternehmens nach Außen tragen.

Für die richtige Anwendung eines Corporate Designs werden die einzelnen visuellen Basiselemente und die exemplarischen Anwendungen in einem Corporate-Design-Handbuch festgehalten und den Nutzern  Mitarbeitern, Partnern, Druckereien, Werbeagenturen) zur Verfügung gestellt.

Als Erfinder des Corporate Designs gilt einstimmig Peter Behrens, der zwischen 1907 und 1914 als künstlerischer Berater für die AEG gearbeitet hat und zum ersten Mal in der Design Geschichte ein einheitliches Unternehmens-Erscheinungsbild eingeführt hat.