Architekt Leon Battista Alberti

Top Fernkurs:

 

Architekt Leon Battista Alberti - geboren 1404 in Genua, Italien.
 
Architekt und Berater des Papstes bei der architektonischen Entwicklung und Restaurierung Roms. Beteiligte sich als einer von vielen anderen am Umbau St. Peter (Petersdom).
 
Wie in der Renaissance üblich, war Leon Battista Alberti auf vielfältigen Tätigkeitsgebieten aktiv. Bekannt sind seine Arbeiten auf den Gebieten der Mathematik, Schreibens und Humanismus. Mit seinen Werken über Architektur, Malerei und Skulptur prägte er die Theorie für die Kunst der Renaissance.
 
Als sein theoretisches Meisterwerk gilt die aus zehn Bänden bestehende De Re Aedificatoria. In sie fließen seine langjährigen Untersuchungen römischer Bauten. Mit diesem Werk drückt Leon Battista Alberti seine Überzeugung aus, dass die Architektur nicht bloß ein Handwerk darstellt. Sondern vielmehr eine geistige Disziplin, die auf Malerei und Mathematik beruht.
 
Alberti vertritt die Meinung, die Schönheit eines Bauwerkes erfordere die Harmonie und Zusammenklang aller Teile.
 
Architektur Bauten
  • Palazzo Rucellai, 1460
  • Sepolcro Rucellai in San Pancrazio, 1467
  • Santa Maria Novella in Florenz, 1470
  • San Francesco in Rimini (Tempio Malatestiano), 1450
  • San Sebastiano in Mantua, 1460
  • Sant Andrea in Mantua, 1472
  • Pienza, 1459
  • Palazo Ducale in Urbino